Firmung

Die Firmung als Sakrament der Reife, will aus den jungen Christen erwachsene Christen machen, die nun Verantwortung für ihr Leben übernehmen und es lernen, zu sich selbst und zu ihrem Glauben zu stehen.

 

Die Bedeutung kann man gut aus dem lateinischen Wort „firmare“ ableiten: „befestigen, bestärken, ermutigen, bestätigen, tauglich machen, zum Stehen bringen, Stehvermögen schenken“.

 

Der Heilige Geist ist ein Geist, der stärkt, der Kraft verleiht.

Der Heilige Geist reinigt und klärt.

Der Heilige Geist ist Feuer, das mich wärmt.

Der Heilige Geist will mich ermutigen, selbstständig zu denken und mir meine eigenen Gedanken über den Glauben zu machen.


Am Sonntag, den 6. Juni 2021 spendete Propst Markus Grasl den Firmlingen von Utzenaich das Sakrament der Firmung. Die Feier wurde von Mitgliedern des Kirchenchores musikalisch umrahmt.


Erstkommunion

JESUS, du bist unser Licht und unsere Sonne

...... ist das Thema für die Erstkommunion.

 

7 Mädchen und 7 Buben feierten am 13. Juni 2021 die Erstkommunion.

 

Als Erstkommunion wird in der katholischen Kirche der erste Empfang der Kommunion bezeichnet. An diesem Tag dürfen die Kinder zum ersten Mal das heilige Brot in Form einer Hostie empfangen und sie werden offiziell in der Gemeinde willkommen geheißen.

 



Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz zur Feier öffentlicher Gottesdienste

(wirksam ab 10. Juni 2021)

Download
Rahmenordnung ab 10. Juni 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 231.7 KB

 

Dank für 10 Jahre Mesner

 

Herr Franz Wiesenberger hat mit Jahresende 2020 seine 10-jährige Tätigkeit als Mesner in unserer Pfarre beendet.

 

Er hat mit seiner Arbeit einen wertvollen Beitrag zur feierlichen Gestaltung der kirchlichen Feste geleistet. Genauso wichtig war für ihn und seiner Frau Marianne die Ordnung und die Sauberkeit in der Sakristei und im Altarbereich.

Herr Pfarrer Francis, die Obfrau des Pfarrgemeinderates Frau Christine Binder und die Gottesdienstgemeinde haben sich am Sonntag, den 14. Februar, bei Herrn Franz Wiesenberger für dieses ehrenamtliche Engagement bedankt.



Zechpropstwechsel

 

Herr Rudolf Klambauer hat mit Jahresende 2020 seine 4-jährige Tätigkeit als Zechpropst in unserer Pfarre beendet.

Die neuen Zechpröpste Herr Josef Maier und Herr Johann Ebetshuber bilden mit Herrn Leopold Lobmaier, Herrn Kurt Müller und Herrn Josef Strasser das neue Team.



MAUER für Wünsche - Sorgen - Dank - Bitten

 

Im Moment leben wir in einer speziellen Situation. Vieles findet nicht statt und was stattfinden kann, wird mit genauen Regeln eingeschränkt.

 

Dies ist sehr kräfteraubend und diese Kraft sollte wieder getankt werden.

 

Aus diesem Grund haben wir eine Mauer aufgebaut, wo Du ganz in Ruhe und diskret Deine Sorgen, aber auch Deine Wünsche, Deinen Dank und Deine Bitten deponieren kannst. (Neben dem Opferkerzentisch)