Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz zur Feier der Gottesdienste

(wirksam ab 23. März 2021)

Download
Rahmenordnung ab 23.3.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 197.8 KB

Gottesdienstzeiten in der Karwoche

Palmsonntag, 08:30 Uhr Gottesdienst

 

Gründonnerstag, 20:00 Uhr Abendmahlfeier

 

Karfreitag, 19:00 Uhr Karfreitagsliturgie

 

Karsamstag, 20:00 Uhr Auferstehungsfeier

 

Ostersonntag, 08:30 Uhr Hochamt mit Speisensegnung

 

Ostermontag, 08:30 Uhr Gottesdienst


Ostern ist das höchste Fest der Christen und das zentrale Ereignis unseres Glaubens. Wir feiern die Auferstehung Jesu Christi von den Toten als Sieg des Lebens über den Tod.


Familienfasttag

Am 2. Fastensonntag bittet die Kath. Frauenbewegung im Rahmen des Gottesdienstes um eine Spende für die Aktion Familienfasttag.

 

Mit den Spenden an die Aktion Familienfasttag können zahlreiche Partner-Organisationen in Asien, Lateinamerika und Afrika unter­stützt werden. Heuer blicken wir bei der Aktion Familienfasttag nach Lateinamerika, ins west­liche Hochland Guatemalas. Dort gehört knapp die Mehrheit der Bevölkerung den unterschiedlichen indigenen Maya-­Völkern an. In dieser stark kolonial geprägten Gesellschaft Guatemalas werden besonders Frauen mehrfach diskriminiert: als Indigene, als Frau und als Kleinbäuerin.

 



 

Dank für 10 Jahre Mesner

 

Herr Franz Wiesenberger hat mit Jahresende 2020 seine 10-jährige Tätigkeit als Mesner in unserer Pfarre beendet.

 

Er hat mit seiner Arbeit einen wertvollen Beitrag zur feierlichen Gestaltung der kirchlichen Feste geleistet. Genauso wichtig war für ihn und seiner Frau Marianne die Ordnung und die Sauberkeit in der Sakristei und im Altarbereich.

Herr Pfarrer Francis, die Obfrau des Pfarrgemeinderates Frau Christine Binder und die Gottesdienstgemeinde haben sich am Sonntag, den 14. Februar, bei Herrn Franz Wiesenberger für dieses ehrenamtliche Engagement bedankt.



Zechpropstwechsel

 

Herr Rudolf Klambauer hat mit Jahresende 2020 seine 4-jährige Tätigkeit als Zechpropst in unserer Pfarre beendet.

Die neuen Zechpröpste Herr Josef Maier und Herr Johann Ebetshuber bilden mit Herrn Leopold Lobmaier, Herrn Kurt Müller und Herrn Josef Strasser das neue Team.



Aschermittwoch

Beginn der Fastenzeit

 

Am Aschermittwoch, in diesem Jahr am 17. Februar, beginnt die 40-tägige Fastenzeit vor Ostern. Seit Ende des 11. Jahrhunderts gibt es die Tradition, sich an diesem Tag in Gottesdiensten ein Aschenkreuz auf die Stirn zeichnen oder Asche aufs Haupt streuen zu lassen. Die aus gesegneten Palmzweigen vom Vorjahr gewonnene Asche gilt als Symbol der Trauer und Buße.

Das Aschenkreuz steht für den Beginn der Bußzeit und zugleich für die Hoffnung der Christen auf Auferstehung. Der Aschermittwoch ist neben dem Karfreitag der einzige Tag, der in der katholischen Kirche als strenger Fasttag gilt. Das Kirchenrecht schreibt Abstinenz und Fasten vor. Ausgenommen davon sind Kinder, Alte und Kranke.

 

 



MAUER für Wünsche - Sorgen - Dank - Bitten

 

Im Moment leben wir in einer speziellen Situation. Vieles findet nicht statt und was stattfinden kann, wird mit genauen Regeln eingeschränkt.

 

Dies ist sehr kräfteraubend und diese Kraft sollte wieder getankt werden.

 

Aus diesem Grund haben wir eine Mauer aufgebaut, wo Du ganz in Ruhe und diskret Deine Sorgen, aber auch Deine Wünsche, Deinen Dank und Deine Bitten deponieren kannst. (Neben dem Opferkerzentisch)